Donnerstag, 19. Juni 2014

Warum ich Science Fiction schreibe

Romane können grundsätzlich in vier Zeiten spielen: der Gegenwart, der Vergangenheit, der Zukunft und einer fiktiven Zeit, die etwa im Bereich Fantasy gilt. Zwei dieser Zeiten sind mit weitreichenden Vorstellungen über Menschen und Gesellschaft verbunden. Die jeweilige Heimatzeit eines Autors, seine Gegenwart, ist dabei natürlich am eindringlichsten mit Eindrücken und persönlichen Erfahrungen besetzt. In die Vergangenheit blicken die Lebenden wie auf eine Landkarte. Indem sie sich mit dem Finger über Berge und durch Täler bewegen, fühlen sie sich in fremden Ländern fast schon zuhause. Die Vergangenheit verfügt über einen festen Satz an Daten, Zahlen und Fakten, der mit Geschichten auszufüllen ist, aber auch nicht verlassen werden darf, um die Glaubwürdigkeit der Handlung nicht zu riskieren.
Nur die Zukunft bietet einen vollkommen offenen Raum, der erst durch Worte geformt wird. Im Gegensatz zu Fantasy muss sich dieser Raum allerdings logisch aus der eigenen Gegenwart ergeben können. Die besondere Herausforderung der Science Fiction besteht darin, eine zukünftige Welt zu ersinnen, die nicht nur vorstellbar ist, sondern eine lineare, nachvollziehbare Verbindung zu unserer Zeit aufweist.
Es geht also auch bei der Science Fiction um gesellschaftliche Entwicklungen. Hochgezüchtete Maschinen und Weltraumschlachten sind nur ein Teilbereich dieses Genres und nicht unbedingt notwendig. Viel wichtiger ist die Beschreibung einer Welt, in der die Menschheit zukünftig leben könnte. Die Science Fiction ist ein Kunstgriff, der gedanklich die Grenzen von Raum und Zeit aufhebt und einen Blick auf Wahrscheinlichkeiten erlaubt. Doch in diesen Möglichkeiten liegt immer auch ein Körnchen Wahrheit für die Gegenwart und unser eigenes Leben. Denn bei aller Fantasie, jeder Erfindung und gelegentlich auch Übertreibung ist ein Autor doch in seiner Zeit verhaftet und schreibt, selbst wenn er die Zukunft einfängt, über die Menschen, die er kennt, mit denen er zusammen in seiner aktuellen Welt verbunden ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen