Sonntag, 8. Juni 2014

Worte

Bilder sind gemalte Worte
Dieses Aquarell habe ich gerade von einer Künstlerin geschenkt bekommen. Spontan entstanden und zu Papier gebracht. Ein zufälligiger Kontakt und ein interessantes Gespräch.
Das Wort ist für Schriftsteller das wichtigste Handwerkszeug - ganz gleich, ob gesprochen oder geschrieben. Es ist Recherche, Ausdruck, Frage an die Welt und manchmal auch Schrei der Verzweiflung. Nie ist es alltäglich oder selbstverständlich, immer neu und nicht oberflächlich. Worte sind Botschaften an die Fantasie, der Ausgangspunkt jeder Geschichte, ihre Fortführung, ihr Ende. Wie ein Fingerabdruck unverwechselbar für jeden Menschen. Hinter Worten kann sich niemand verstecken. Nur, wenn niemand zuhört, verwelken sie ungeblüht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen